Motivierte Nachwuchskräfte durch Berufsorientierung

Vertreter von 20 weiterführenden Schulen im Rhein-Kreis Neuss und von 25 Betrieben und Unternehmen trafen sich noch vor den Herbstferien zum Austausch im Rahmen der Initiative „Wirtschaft pro Schule“.

Kreisdirektor Dirk Brügge begrüßte die Anwesenden und betonte: „Eine gute und informative Berufsorientierung unterstützt die Jugendlichen dabei, ihren individuellen beruflichen Weg zu finden. Und wir brauchen junge motivierte Nachwuchskräfte für unsere Wirtschaft.“ Bereits seit 12 Jahren tauschen sich Schulen aus dem Rhein-Kreis Neuss regelmäßig mit den Wirtschaftsunternehmen der Region aus. Im Rahmen dieser Kooperation „Wirtschaft pro Schule“ sollen Jugendliche auf dem Weg ins Berufsleben begleitet und bei der Berufswahl unterstützt werden. Sie erhalten Informationen zu unterschiedlichen Berufsbildern und Tätigkeitsbereichen, Ausbildungsmöglichkeiten und Bewerbungsverfahren. Gleichzeitig knüpfen die Unternehmen erste Kontakte zu potenziellen Mitarbeitern. Zielgruppe sind Schüler der Sekundarstufen I und II.
Zu den Initiatoren der Initiative gehört Jutta Zülow, Vorstandsvorsitzende der Zülow AG, die bei diesem Treffen wieder Gut Gnadental als Tagungsort zur Verfügung stellte. Mit im Boot sind neben den Schulen der Rhein-Kreis Neuss mit seinem Schulamt sowie insgesamt 45 Betriebe aus der Region.

Interessierte erhalten weitere Informationen zu „Wirtschaft pro Schule bei Claudia Trampen vom Rhein-Kreis Neuss unter claudia.trampen@rhein-kreis-neuss.de.

Kommentare sind geschlossen.