Mosaik-Schule feiert 50-jähriges Bestehen mit Schulfest

Die Mosaik-Schule feiert ihr 50-jähriges Bestehen mit einem großen Schulfest am Samstag, 11. Juni, von 11 bis 16 Uhr. Nach der Begrüßung durch Landrat Hans-Jürgen Petrauschke wartet ein buntes Programm mit der Schulband „School and the Gang“ und Aktionen wie Torwandschießen, Fahrradparcours, Rhönradfahren, Kanufahren auf dem Ergometer und Verlosung auf die Besucher. 

Auch Auftritte der Chöre, der Lehrerband sowie der Cheerleader- sowie der Judo- und Trommel-AG gehören zum Programm – ebenso wie eine Hüpfburg und Voltigier-Vorführungen. Zum Mitmachen aufgerufen sind die Gäste bei einer Reihe von kreativen Angeboten von Filzen über Papierschöpfen bis hin zum Schminken. Köstlichkeiten gibt es am Grillstand, in der Cafeteria und in der Cocktailbar. Außerdem verkauft der Förderverein der Schule kulinarische Spezialitäten und EM-Fanartikel.
Die  Mosaik-Schule, eine Förderschule des Rhein-Kreises Neuss mit dem Schwerpunkt Geistige Behinderung, wurde 1966 im damaligen Kreis Grevenbroich als erste Sonderschule für geistig Behinderte eröffnet. 1975 bezogen Lehrer und Schüler den Neubau in Hemmerden neben den Varius-Werkstätten. Schulleiter Johannes Wallraff leitet die Einrichtung, die im Jahr 2000 ihren heutigen Namen Mosaik-Schule erhielt und die von 134 Kindern aus Grevenbroich, Korschenbroich, Dormagen, Jüchen und Rommerskirchen besucht wird.

Kommentare sind geschlossen.