Mitarbeiter der Sparkasse Neuss spenden alte PCs und Notebooks an die Hilfsorganisation Labdoo

Zwölf Notebooks, elf PCs, fünf Monitore, zwei Netbooks und ein Apple Mac – so lautet das stolze Ergebnis eines IT-Spendenaufrufes unter den Mitarbeitern der Sparkasse Neuss. Empfänger der Geräte ist die gemeinnützige Hilfsorganisation Labdoo, die sich im In- und Ausland für die Bildung von Kindern, Jugendlichen und Flüchtlingen engagiert. Initiator der Spendenaktion ist Sparkassenvorstandsmitglied Heinz Mölder, dessen 2014 gegründete Kinderstiftung „Lesen bildet“ seit dem vergangenen Jahr mit Labdoo kooperiert.

Bei der Übergabe der Geräte an Labdoo zeigte sich deren 1. Vorsitzender Ralf Hamm begeistert von der Spendenbereitschaft der Sparkassenmitarbeiter. „Ein tolles  Spendenergebnis, für das ich mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Sparkasse Neuss ganz herzlich bedanken möchte. Wirklich jedes Ihrer Geräte hilft.“ Labdoo kümmert sich um die technische Aufbereitung der Geräte und stattet diese mit Lernsoftware und Lerninhalten aus. Eingesetzt werden sie anschließend bei einem der 500 Hilfsprojekte, die Labdoo in 105 Ländern weltweit unterstützt. Dort werden die gespendeten Geräte kostenlos Schulen, Heimen sowie Kinder- und Jugendprojekten zur Verfügung gestellt. Ziel ist es, Kindern den Zugang zu IT, Bildung, Sprachkursen und Teilhabe an der digitalen Gesellschaft zu ermöglichen. Einige der von den Sparkassenmitarbeitern gespendeten Geräte werden allerdings keine lange Reise antreten müssen, für sie konnte bereits eine konkrete neue Verwendung im Rhein-Kreis Neuss gefunden werden. So erhält die Kinder- und Jugendeinrichtung ‚Kontakt Erfttal‘ im Frühjahr sechs PCs aus der IT-Spende der Sparkassenmitarbeiter. Die Rechner werden im Rahmen der Flüchtlingshilfe für den Sprachunterricht eingesetzt.

 

Kommentare sind geschlossen.