Manfred Leuchter und Ian Melrose in der Villa Erckens

Zwei renommierte Ausnahmemusiker gastieren am Freitag, 20.10.2017 um 20 Uhr in der Villa Erckens. Wie perfekt sich Akkordeon-Virtuose Manfred Leuchter und Fingerstyle-Gitarrist Ian Melrose ergänzen, zeigten sie in ihren beiden Alben „Vis-à-Vis“ und „Kein schöner Land“.

Mit einer gespannten Neugier, einem tiefen gegenseitigen Respekt und einer unbändigen Spielfreude greifen sie in die Saiten und Tasten, und es entstehen magische musikalische Momente. Berührende Melodien, pulsierende Rhythmen, gekonnte Improvisationen und prickelnde Klänge wirbeln durch die Luft. Die staunende Sprachlosigkeit der Zuschauer wandelt sich in Begeisterung. Leuchter, der begnadete Jazzer mit arabischen Einflüssen spielt seit zwanzig Jahren die Alben von Reinhard Mey ein. Melrose, einer der wichtigsten Fingerstyle-Gitarristen im keltischen Bereich kreiert mit ihm eine innovative musikalische Fusion, die ihresgleichen sucht.

Tickets für 16 Euro gibt es an der Museumskasse, in der Stadtbücherei und bei „schön & gut“.

Kommentare sind geschlossen.