Landrat verurteilt Anschläge als feige Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Bei Terroranschlägen am Brüsseler Flughafen und in der Metro sind nach heutigen Medienberichten zahlreiche Menschen getötet und verletzt worden. In einer ersten Reaktion verurteilt Landrat Hans-Jürgen Petrauschke die Attentate als „feige und heimtückische Verbrechen gegen die Menschlichkeit“. „Ich bin zutiefst schockiert über die brutalen und feigen Anschläge in Brüssel, denen so viele Menschen sinnlos zum Opfer gefallen sind. Mit der belgischen Bevölkerung sind wir vereint in Trauer und im Schmerz, aber auch in der Entschlossenheit, unser freiheitliches Zusammenleben und unsere Werte in Europa gegen jede Art von Terror zu verteidigen. Meine Gedanken sind bei den Familien und Freunden der Opfer.“

Kommentare sind geschlossen.