Landrat begrüßt neuen Leitenden Oberstaatsanwalt im Kreishaus

Falk Schnabel ist seit März neuer Leiter der Staatsanwaltschaft Düsseldorf. Er folgt auf Thomas Harden, der zum Jahreswechsel als Generalstaatsanwalt nach Köln gewechselt war. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf ist zuständig für die Amtsgerichte Neuss, Ratingen, Langenfeld sowie das Amts- und Landgericht Düsseldorf. 

Zum Antrittsbesuch im Rhein-Kreis Neuss traf sich der Leitende Oberstaatsanwalt jetzt mit Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Leitendem Polizeidirektor Detlef Gernandt, Abteilungsleiter der Kreispolizeibehörde Neuss, im Ständehaus in Grevenbroich. Bei ihrem rund einstündigen Gespräch standen Fragen der Zusammenarbeit bei der Strafverfolgung im Mittelpunkt. Polizisten sind gemäß Gerichtsverfassungsgesetz „Ermittlungspersonen“ der Staatsanwaltschaft. „Eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit sei daher besonders wichtig“, betont Petrauschke als Leiter der Kreispolizeibehörde Neuss. Er begrüßt auch die Einführung des beschleunigten Strafverfahrens im Amtsgericht Neuss. Seit dem 1. Juli können bei geringfügigen Straftaten Tatverdächtige noch am Tag der Tat vor das Amtsgericht Neuss gestellt werden, wenn u.a. die Sach- und Beweislage eindeutig ist. Häufig handele es sich dabei um Ladendiebstähle oder kleinere Drogendelikte, so Petrauschke. Spätestens innerhalb einer Woche muss es zu einer Gerichtsverhandlung kommen. Das beschleunigte Strafverfahren wird seit Jahren bereits erfolgreich u.a. in Düsseldorf und Köln eingesetzt.

Kommentare sind geschlossen.