Kulturprojekte in Grevenbroich, Jüchen und Neuss erhalten Kreismittel

Kulturprojekte in Grevenbroich, Jüchen und Neuss erhalten Kreismittel

In der März-Sitzung des Kreiskulturausschusses standen unter anderem aktuelle Förderprojekte auf der Tagesordnung. Nach Informationen der Verwaltung ist für 2018 vorgesehen, die Theaterreihe des Museums Villa Erckens in Grevenbroich mit 2.500 Euro zu bezuschussen, ebenso ein geplantes Theaterprojekt der Gemeinde Jüchen in Zusammenarbeit mit dem Rheinischen Landestheater in Höhe von 2.000 Euro.

Bereits im Vorjahr wurde vom Kreis eine Förderung in Höhe von 4.000 Euro für die 2018 stattfindende Ausstellung „Ihrer Zeit voraus! Heinrich Campendonk – Heinrich Nauen – Johan Thorn Prikker“ im Neusser Clemens Sels Museum bewilligt, die auch mit Mitteln des Landschaftsverbandes Rheinland gefördert wird. Die projektbezogenen Kulturfördermittel des Kreises fließen zusätzlich zu den Festzuschüssen für die Märchenbühne Zons, das Festival Alte Musik Knechtsteden, das Feld- und Werksbahnmuseum Oekoven, den Sängerkreis Neuss, die Freunde und Förderer von Schloss Dyck und den Kreisheimatbund.