KSB-Vorsitzender Hermann Josef Baaken beim Landrat

Der Sportbund Rhein-Kreis Neuss ist die Interessenvertretung sowie Dienstleister mit einem breiten Aus- und Fortbildungsangebot für über 340 Sportvereine mit mehr als 110 000 Mitgliedern im Rhein-Kreis Neuss. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Kreisdirektor Dirk Brügge hatten jetzt im Kreisständehaus in Grevenbroich Hermann Josef Baaken, den neuen Vorsitzenden des Kreissportbundes (KSB), zu Gast. Baaken wurde begleitet von Venka Koglin, der Vorsitzenden der Sportjugend, und den KSB-Vorstandmitgliedern Sandra Koglin und Dominik Steiner. 

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke begrüßte, dass der KSB für die Position des Vorsitzenden mit Hermann Josef Baaken einen Mann gewinnen konnte, der langjährige Erfahrung im Sportvereinsvorstand vorweisen kann. Baaken (56) ist seit 2003 Vorsitzender des TSV Norf, einem Breitensportverein mit 1 600 Mitgliedern. Der Diplom-Agraringenieur ist auch beruflich mit Verbandsarbeit vertraut. Er hat sich zum Ziel gesetzt, Breiten- und Leistungssport langfristig zu fördern und miteinander zu verbinden. Petrauschke und Brügge betonten, dass der Rhein-Kreis Neuss und sein Sportbund bereits seit vielen Jahren eng und vertrauensvoll zusammenarbeiten, und wünschten Baaken für seine neue Aufgabe Erfolg und einen guten Start.
Der Rhein-Kreis Neuss unterstützt die Arbeit des Sportbundes auf vielfältige Art. Insgesamt rund 100.000 Euro stellt er dem Sportbund in diesem Jahr zur Verfügung. Das Geld wird verwendet für Personal- und Sachkosten der Geschäftsstelle, zur Förderung des Sports mit Kindern und Jugendlichen und für die Förderung des Ehrenamtes im Sport.

Kommentare sind geschlossen.