Kreisverwaltung stellt ihre Ausbildungsberufe in Grevenbroich vor

Am Donnerstag, 30. Juni, öffnet auch der Rhein-Kreis Neuss im Rahmen der Berufsorientierungsinitiative „Check in Berufswelt“ von 13 bis 17 Uhr seine Türen. Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 13 können an diesem Tag verschiedene Ausbildungsberufe in der Verwaltung und in Einrichtungen des Rhein-Kreises Neuss kennenlernen. Treffpunkt ist der Haupteingang im Verwaltungsneubau des Kreishauses Grevenbroich, Auf der Schanze 4, in Grevenbroich. 

Die Palette der angebotenen Ausbildungsberufe reicht vom Verwaltungswirt bis zum Fachinformatiker, vom Bauzeichner bis zum Vermessungstechniker, vom Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste bis zum Hauswirtschafter und Altenpfleger. Darüber hinaus bietet der Rhein-Kreis Neuss auch den dualen Studiengang Bachelor of Laws (früher Diplom-Verwaltungswirt) an. „Wir freuen uns darauf, den Schülern einen Einblick in unsere vielseitigen Berufsfelder zu geben“, sagt Vanessa Laabs, Ausbildungsleiterin bei der Kreisverwaltung. Eine Reihe von Auszubildenden ist vor Ort, um Fragen rund um die Ausbildung beim Rhein-Kreis Neuss zu beantworten.

„Check in Berufswelt“ ist eine gemeinsame Initiative der Wirtschaft im Rhein-Kreis Neuss, in Mönchengladbach, in Krefeld und im Kreis Viersen für den Nachwuchs der Wirtschaft. Durch Besuche in den Betrieben erhalten die Jugendlichen konkrete Informationen über die jeweiligen Berufsbilder. Auch dieses Jahr öffnen insgesamt mehr als 230 Betriebe in Mönchengladbach (27. Juni), im Kreis Viersen (28. Juni), in Krefeld (29. Juni) und im Rhein-Kreis Neuss (30. Juni) ihre Türen und stellen mehr als 200 Ausbildungsberufe und Praktika mit und ohne Kombination eines entsprechenden Studiengangs in der betrieblichen Praxis vor. Getragen wird CHECK IN Berufswelt von der IHK Mittlerer Niederrhein, der Stadt Krefeld, der Stadt Mönchengladbach, der Stadt Neuss, dem Rhein-Kreis Neuss, dem Kreis Viersen, den Agenturen für Arbeit in Krefeld/Viersen, Mönchengladbach/Neuss, der Unternehmerschaft Niederrhein, der Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach, der Hochschule Niederrhein, der EUFH Europäische Fachhochschule, der FOM Hochschule in Neuss, der MGconnect–Stiftung, den Wirtschaftsförderungsgesellschaften in Krefeld und im Kreis Viersen sowie von der Regionalagentur Mittlerer Niederrhein.

Schirmherren der Aktion sind der Hauptgeschäftsführer der IHK Mittlerer Niederrhein Jürgen Steinmetz, der Oberbürgermeister der Stadt Krefeld Frank Meyer, der Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach Hans Wilhelm Reiners, der Landrat des Kreises Viersen Dr. Andreas Coenen, der Landrat des Rhein-Kreises Neuss Hans-Jürgen Petrauschke und der Bürgermeister der Stadt Neuss Reiner Breuer.

Kommentare sind geschlossen.