Kreisverwaltung setzt auf E-Recruiting bei Personalsuche

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke hat gemeinsam mit Vivento-Geschäftsleiter Sven Frauenheim im Grevenbroicher Kreishaus den offiziellen Startschuss für das neue Stellen-Portal der Kreisverwaltung gegeben. Bei der Suche nach neuen, qualifizierten Mitarbeitern soll künftig die von Vivento, Deutsche Telekom AG, betriebene Recruiting-Plattform „Interamt“ helfen.

„Mit der gezielten Nutzung von Interamt können wir das gesamte Recruiting für Bewerber, aber auch im Hinblick auf unsere internen Prozesse in der Personalwirtschaft effizienter gestalten“, sagt Petrauschke. Bewerber können sich ab sofort über Stellenangebote des Kreises unter www.wirmachendenkreis.de im Internet informieren und ihre Bewerbungsunterlagen direkt und rund um die Uhr online über Interamt einreichen. „Das Online-Verfahren spart nicht nur Zeit, sondern eröffnet auch viele weitere Vorteile“, so Frauenheim. „Der Rhein-Kreis Neuss kann mit Interamt die Reichweite seiner Stellenausschreibungen deutlich steigern und neue Bewerberkreise erschließen. Daneben bietet das Bewerbermanagement von Interamt auch die Möglichkeit, interne Recruiting-Prozesse zu beschleunigen.“ Interamt bildet das gesamte Einstellungsverfahren ab, von der Ausschreibung bis zur Kandidatenauswahl. Damit lassen sich weitreichende Zeit- und Kostenersparnisse realisieren.
Mit rund 4 000 Beschäftigten zählt die Kreisverwaltung mit ihren Kreiseinrichtungen – Kreiskrankenhäuser, Seniorenheime, Kreiswerke GmbH usw. – zu den größten Arbeitgebern in der Region. „Gute Aufstiegschancen, verantwortungsvolle Aufgaben und ein sicherer Job machen uns zu einem interessanten und vielseitigen Arbeitgeber“, sagt Personalamtsleiter Jörg Arndt. Aufgrund der demografischen Entwicklung scheiden in den nächsten Jahren zahlreiche Kreisbedienstete aus. Auch neue Aufgabenfelder wie Digitalisierung und Breitbandversorgung sorgen für neue Jobs bei der Kreisverwaltung.  „Die Chancen zum Einstieg in den öffentlichen Dienst sind so gut, wie schon lange nicht mehr“, betont auch die Personalratsvorsitzende Ira Leifgen.

Besonders gefragt sind Fachkräfte im Bereich der technischen Berufe wie Informatiker, Bauingenieure, aber auch Altenpflegekräfte. Jugendliche können sich über www.wirmachendenkreis.de auch über die verschiedenen Ausbildungschancen informieren. Die Kreisverwaltung und ihre Einrichtungen bieten jährlich zahlreiche Ausbildungsplätze im technischen und nicht-technischen Bereich an. Neben den klassischen Laufbahnen im mittleren und gehobenen Verwaltungsdienst mit integriertem Studium und Bachelor-Abschluss, werden auch Ausbildungen beispielsweise im gehobenen bautechnischen Dienst, in kaufmännischen Berufen und in der Altenpflege angeboten. Das von der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit herausgegebene Mitarbeiter-Video „Wir machen den Kreis!“ gibt einen ersten Eindruck über die bunte Palette der Berufs- und Ausbildungschancen beim Rhein-Kreis Neuss. Die Infos und das Mitarbeiter-Video sind unter der Adresse www.wirmachendenkreis.de und unter www.rhein-kreis-neuss.de im Internet abrufbar.

Kommentare sind geschlossen.