Vorsicht vor Betrügern an der Haustür

Vor Betrügern an der Haustür warnt das Sozialamt des Rhein-Kreises Neuss. Zurzeit sind angebliche Spendensammler in Korschenbroich unterwegs, um im Auftrag der Seniorenhilfe des Rhein-Kreises Neuss Geld zu sammeln. Das Kreissozialamt weist darauf hin, dass es keine eigenen Spendensammlungen durchführt und keine andere Stelle damit beauftragt hat. 

Mehrere Korschenbroicher sind bereits von angeblichen Spendensammlern an der Haustür belästigt worden. Anzeigen von Betroffenen liegen der Polizei aktuell nicht vor. Diane Drawe, Sprecherin der Kreispolizei, macht darauf aufmerksam, dass Bürger möglichst nicht an der Haustür spenden sollten. Interessierte Spender sollten seriöse und ihnen bekannte Organisationen nutzen und nicht auf die Angaben bei „Haustürgeschäften“ vertrauen. Bürger sollten fremden Personen generell keinen Einlass in die eigenen vier Wände gewähren. Wenn die vorgeblichen Spendensammler zudringlich werden oder die Wohnung oder das Haus nicht verlassen, sollte unverzüglich der Notruf der Polizei unter 110 gewählt werden.

Kommentare sind geschlossen.