Kreisausschuss besetzt Aufsichtsrat der neuen Rhein-Kreis Neuss Kliniken gGmbH

Mit der Besetzung des Aufsichtsrats der neuen Rhein-Kreis Neuss Kliniken gGmbH ist jetzt im Kreisausschuss eine weitere Weichenstellung für die Zukunft der beiden Kreiskrankenhäuser in Grevenbroich und Dormagen erfolgt.

Neben Landrat Hans-Jürgen Petrauschke wurden für das Gremium von Seiten der CDU und FDP keine Kreispolitiker, sondern erfahrene Fachleute benannt: Wilfried Jakobs, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der AOK Rheinland/Hamburg, Dr. Dorothea Prütting, ehemalige Ministerialdirigentin im Gesundheitsministerium NRW, und Otto Eggeling, Vorsitzender der Geschäftsführung am Evangelischen Klinikum Niederrhein in Duisburg. Für die SPD-Kreistagsfraktion wird der Fraktionsvorsitzende Rainer Thiel Mitglied des Aufsichtsrates und für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen die Stellvertretende Fraktionsvorsitzende Susanne Stephan-Gellrich.
Zur langfristigen Sicherung einer hochwertigen kommunalen Krankenhaus-Versorgung für die Menschen im Rhein-Kreis Neuss hatte sich der Kreistag bereits im Juni dafür ausgesprochen, eine Rhein-Kreis Neuss Kliniken gGmbH zu gründen – mit dem Rhein-Kreis Neuss als alleinigen Gesellschafter. Damit wurde auch der Weg frei für die Vorbereitung einer Fusion der beiden Kreiskrankenhäuser mit der Städtische Kliniken Neuss Lukaskrankenhaus GmbH.

Kommentare sind geschlossen.