Kostenlose Schwangerschafts-Beratung des Rhein-Kreises Neuss jetzt auch in Grevenbroich

Der Rhein-Kreis Neuss bietet kostenlose und neutrale Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatung an. Petra Böhme ist die Ansprechpartnerin für Frauen, Paare und Familien im Neusser Kreishaus sowie neuerdings auch immer mittwochs von 8.30 bis 10.30 Uhr im Kreisgesundheitsamt in Grevenbroich. 

In Einzel- und Gruppengesprächen begleitet die Sozialarbeiterin und Familientherapeutin die Ratsuchenden professionell. In den Gesprächen geht es sowohl um Fragen zur Familienplanung und zur Verhütung als auch um Pränataldiagnostik und Probleme nach einem Schwangerschaftsabbruch, einer Fehl- oder Totgeburt. Sie berät auch zu notwendigen Veränderungen der Wohnsituation sowie zu den Themen soziale Leistungen und Kinderbetreuung. Zu Petra Böhmes Angeboten gehört ebenfalls die psychosoziale Beratung. Mehr als 200 Frauen kommen pro Jahr in die Beratungsstelle für Schwangerschaft und Schwangerschaftskonflikte des Kreisgesundheitsamtes. Interessierte erhalten nicht nur Tipps und Unterstützung rund um die Schwangerschaft, sondern auf Wunsch auch den Beratungsnachweis für Schwangere in einer Not- oder Konfliktlage.

Seit 1976 bietet die Einrichtung in Trägerschaft des Rhein-Kreises Neuss Beratung, Information, Hilfestellung und Begleitung im Rahmen der Schwangerschaft an. Die Beratungsstelle ist staatlich anerkannt, und die Beratung ist anonym. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, sollten Interessierte telefonisch einen Termin vereinbaren. Wer Fragen zur Schwangerschaft oder zum Schwangerschaftskonflikt hat, wendet sich an Petra Böhme im Kreishaus Neuss an der Oberstr. 91 unter Telefon 02131-9285394. Sie ist montags, dienstags, donnerstags und freitags von 8.30 bis 12 Uhr sowie montags bis donnerstags von 13.30 bis 15.30 Uhr erreichbar.

Kommentare sind geschlossen.