Keramikmarkt in der Villa Erckens

Zehn Kunsthandwerker und Produktgestalter bieten ihre Arbeiten am Sonntag, 22. März von 11-17 Uhr beim ersten „Keramikmarkt“ in der Villa Erckens, Museum der Niederrheinischen Seele“ an. Ursula Gabler, Mitorganisatorin und selbst mit Tonwaren und deren Herstellung bestens vertraut, hat gemeinsam mit dem Fachbereich Kultur eine spannende Mischung keramischer Aussteller zusammen getragen.

Aus Venlo stammt beispielsweise Geert Kunen, der mit figürlichen  Motiven aufwartet. Penelope Martin-Krinninger lebt in Neuss und hat sich abstrakteren Formen gewidmet. Produktdesignerin Constanze Neues fühlt sich archaischer Formengestaltung verpflichtet. Langjährige Volkshochschul-Dozentinnen Marlene Hennen und Annelore Ruhnke lassen Erfahrungen aus ihrer pädagogischen Arbeit miteinfließen.

Der Förderverein des Museums bietet dazu Kaffee und Kuchen an. Der Eintritt beträgt 4 Euro und berechtigt zur Besichtigung des gesamten Museums mit allen Sonderausstellungen.

Kommentare sind geschlossen.