Junger Irish Folk in der Villa Erckens

Eine der aktivsten und kreativsten jungen Bands der deutschen Irish Folk Szene wird am Freitag, 12. Juni 2015 um 20 Uhr im Museum der Niederrheinischen Seele, Villa Erckens gastieren: Mit ausgefeilten Arrangements und beeindruckender Bühnenpräsenz ist „Crosswind“ eigentlich eine Begegnung zweier Duos. Béatrice Wissing und Mario Kuzyna spielen seit vielen Jahren zusammen. Mit Marios ausdrucksvollen, unverfälschten Stimme, seinem druckvollen Gitarrenspiel und Béatrice‘ virtuoser Begleitung auf der Fiddle, konnten sie sich schon früh eine große und treue Fangemeinde erspielen. Ihr Repertoire umfasste dabei hauptsächlich Songs aus Irland – ruhige Balladen und solche, die zum Mitsingen anregen. Stefan Decker und Sebastian Landwehr kommen beide aus Bonn, der „Irish Folk Hochburg Deutschlands“. Auf wöchentlichen traditionellen Sessions konnten beide über Jahre ein großes Repertoire an irischen Tunes aufbauen und haben sich zu wahren Könnern auf ihren Instrumenten entwickelt.

Liebevoll arrangiere Songs wechseln sich mit mitreißenden Tunes ab, dargeboten auf den – für den Irish Folk typischen – Instrumenten wie Fiddle, Irish Flute, Tin Whistle, Button Box, Concertina und Gitarre. Crosswind verspricht ein unvergessliches Konzertprogramm. Mal atemberaubend, mal nachdenklich, mal witzig und manchmal sogar romantisch. Das Programm, welches die vier Musiker darbieten, fängt den Geist der grünen Insel ein und bietet so für jeden Zuhörer einen einzigartigen Hörgenuss.

Eintritt: 10,00 Euro.
Tickets: Museum, „schön & gut“ und Stadtbücherei

 

Kommentare sind geschlossen.