Jugendliche informierten sich bei der Kreisverwaltung über Ausbildungsberufe

Rund 45 Unternehmen, Hochschulen und Einrichtungen im Rhein-Kreis öffneten jetzt im Rahmen der „Check In Berufswelt“ ihre Türen für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis 13. Auch der Rhein-Kreis Neuss beteiligte sich an der Initiative und stellte seine umfangreichen Ausbildungs- und Studienangebote vor. 

Im Foyer des Kreishauses in Grevenbroich informierte Ausbildungsleiterin Vanessa Laabs zusammen mit den Auszubildenden Christian Arndt, Thomas Dirksen und Fabian Tadtke die Besucher über die Arbeit in der Verwaltung. „Besonders gefragt waren bei den Schülern die klassischen Verwaltungsberufe“, berichtet die Kreismitarbeiterin. „Viele Jugendliche hatten konkrete Fragen zur Ausbildung im mittleren und gehobenen Dienst.“ Christian Arndt, Thomas Dirksen und Fabian Tadtke, die alle ihre Ausbildung im Jahr 2018 abschließen, gaben nicht nur Tipps zur Bewerbung – sie berichteten auch hautnah von der Vielfalt der Verwaltung.
Interessierte können sich online unter www.wirmachendenkreis.de noch bis zum 11. August 2017 für den Ausbildungsbeginn im Jahr 2018 bewerben. Sekretäranwärterinnen und Sekretäranwärter werden ebenso eingestellt wie duale Studenten für den Studiengang „Bachelor of Laws“. Darüber hinaus reicht die Palette der Ausbildungsangebote beim Rhein-Kreis Neuss vom Bauzeichner über den Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Fachinformatiker, Hauswirtschafter und Altenpfleger bis hin zum Vermessungstechniker.

Kommentare sind geschlossen.