Die Jüchener Hochzeitsmesse 2018

Die Jüchener Hochzeitsmesse 2018

Jüchen – Haus Katz – Hochzeitsmesse. Drei Schlagworte, die zu Beginn eines Jahres zusammengehören! Mittlerweile zum 9. Mal fand am vergangenen Wochenende unter dem Titel „TraumTage“ in und um Haus Katz die Hochzeitmesse statt.

Wie bereits in den Vorjahren war der Andrang der interessierten Besucherinnen und Besucher wiederum sehr groß. Professionell wurden sie auch in diesem Jahr von Hochzeitsbutler „Bernhardt“ am Eingang begrüßt und auf die Messe eingestimmt. Georg Becker, „Alte Liebe Oldtimertouren“ aus Grevenbroich, Mitinitiator der Messe und Anbieter von Hochzeitsfahrten stellte sein aus dem Jahre 1929 stammendes Ford T-Modell aus. Dies liegt zum einen an der wunderschönen Örtlichkeit, zum anderen aber auch an dem besonderen Ambiente der Messe. Die Aussteller präsentieren ihren Gästen in angenehmer Atmosphäre ihre Waren und Dienstleistungen und locken so Jahr für Jahr interessiertes Publikum in Jüchens gute Stube.
Auch das Konzept der Messe „klein aber fein“ zeigt den Initiatoren, dass dieses angenommen wird. Durch die Teilnahme von 3 neuen Ausstellern konnte die Gesamtzahl derer auf nunmehr 26 erhöht werden. Bei zwei Herrenausstattern bestand für den Bräutigam die Möglichkeit, einen Anzug nach Maß in Auftrag zu geben. Währenddessen konnte die zukünftige Braut ihren Informationsbedarf zum richtigen Brautkleid stillen.
Auch das vielfältige und attraktive übrige Angebot ließ den Inspirationen freien Lauf. So wurde für Fotos vor, während und nach der Trauung, für Blumenschmuck, Hochzeitstorten und -ringe, Tischschmuck, DJ, Schuhe und Brillen sowie die Hochzeitsreise geworben. Bei den zahlreichen regionalen Angeboten blieben so bezüglich der eigenen Traumhochzeit kaum noch Wünsche offen.

Im Laufe des Sonntagnachmittags konnten zahlreiche informative Gespräche geführt werden, bei denen das Brautpaar die notwendigen Informationen für ihren „schönsten Tag des Lebens“ erhielten. Highlights der diesjährigen Messe waren neben dem Food Truck „Wildthings“, der Wildburger und weitere Wildspezialitäten. Auch der „Weisse Taubenservice“ von Arnold Gwodz mit seinen weißen Pfau-, Brief- und Handtauben samt Accessoires war ein Blickfang im Innenhof von Haus Katz. Hochzeitssängerin Ivonne Hauke gab dem anwesenden Publikum halbstündlich Kostproben ihres Repertoires. Und wie in den Vorjahren ließ es sich der Schirmherr der Veranstaltung, Bürgermeister Harald Zillikens, trotz des fast parallelen Neujahrskonzertes der Gemeinde Jüchen nicht nehmen, die Messe zu besuchen, um mit Ausstellern und Besuchern bei einem Rundgang ins Gespräch zu kommen. „Das Interesse an dieser Veranstaltung und die in Jüchen jährlich stetig steigende Zahl der standesamtlichen Trauungen zeigt mir, wie attraktiv das Heiraten in Jüchen ist. Auch in diesem Jahr besuchten wieder mehr als 300 Interessierte die Messe. Die Hochzeitsmesse im Haus Katz ist etabliert und ein fester Bestandteil im jährlichen Terminkalender“, so Harald Zillikens.