Jiddische Lieder in Hülchrath

Im Rahmen der vielbeachteten Kunstinstallation „Denk.Mal“ von Gereon Riedel in der Ehemaligen Synagoge in Grevenbroich-Hülchrath tritt das Duo „Tangoyim“ am Sonntag, 12.02.17 um 18 Uhr mit Klezmer-Musik und jiddischen Liedern auf. Anlässlich des Holocaust-Gedenktages haben Schülerinnen und Schüler der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule die Namen aller ermordeten  Grevenbroicher Juden an die Wand des begehbaren Tunnels geschrieben.
Die Gruppe „Tangoyim“ mit Daniel Marsch und Stefanie Hölzle aus Hückeswagen erinnert in einem Konzert mit Geige, Akkordeon, Gesang und Klarinette inmitten des Kunstobjekts an die versunkene Welt der jüdischen Shtetl.

Der Eintritt beträgt 10 Euro. Karten gibt es nur an der Museumskasse in der Villa Erckens. Telefonisch ist eine Reservierung unter 02181-608656 möglich.

Kommentare sind geschlossen.