Großes Kino für 205 Schülerinnen und Schüler

Großes Kino für 205 Schülerinnen und Schüler

In einer Sondervorstellung erlebten die 205 Schülerinnen und Schüler der Michael-Ende-Schule jetzt gemeinsam mit Lehrkräften und Schulpersonal der Kreisförderschule ganz großes Kino.

Im Neusser UCI-Kino stand eigens für sie die neue Verfilmung von „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ auf dem Programm. Die wundervolle Geschichte des Namensgebers der Schule, Michael Ende, konnte schon ganze Generationen begeistern— mal in der Version der Augsburger Puppenkiste oder als Zeichentrickfilm. Die aktuelle Realverfilmung war für die jungen Kinobesucher ein ganz besonderes gemeinschaftliches Erlebnis.
Mit Blick auf die gelungene Organisation galt ein besonderer Dank von Kreisschulamtsleiterin Elke Stirken und Schulleiter Rainer Schöneck dem Amt für Verkehrslenkung der Stadt Neuss, denn es mussten Parkmöglichkeiten für ca. 30 Buslinien des Schülertransportes in unmittelbarer Kino-Nähe geregelt werden. Für die Schülerinnen und Schüler der Michael-Ende-Schule soll der Kino-Tag auch Anlass sein, sich nun erneut mit den Werken von Michael Ende im Unterricht auseinanderzusetzen.