Gesundheit und Medizin 4.0

Am 4. Juli startet der Rhein-Kreis Neuss unter dem Motto „Digital Meetup“ eine Veranstaltungsreihe, die sich jeweils mit der Digitalisierung in einzelnen Wirtschaftsbranchen befasst. Den Auftakt macht das „Meetup Gesundheit/Medizin 4.0“. Dazu lädt die Kreiswirtschaftsförderung gemeinsam mit dem Digital Innovation Hub Düsseldorf/Rheinland, der Gesundheitsregion Köln/Bonn und der Entscheiderfabrik aus Grevenbroich, einer Plattform für Digitalisierungsprojekte, um 17 Uhr nach Schloss Dyck ein. 

Nach der Begrüßung durch Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und Landrat Hans-Jürgen Petrauschke erwartet die Teilnehmer der kostenlosen Veranstaltung zunächst ein Vortrag von Istok Kespret, „E-Health“-Experte und Geschäftsführer der HMM Deutschland GmbH, Moers. Sein Beitrag hat die Überschrift: „E-Health ist mehr als Telemedizin! Disruption und digitale Transformation in der Gesundheitswirtschaft“. Frank Barth von der Doctolib GmbH, einer Onlineplattform zur Vereinbarung von Arztterminen, und Nils von Dellingshausen von der Better Doc GmbH, die Patienten mit schwerwiegenden Diagnosen dabei hilft, Spezialisten zu finden, berichten aus Sicht der Start-up-Szene über innovative Produkte und Prozesse. Eine Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Günter Huhle, Vizepräsident New Business Development Janssen-Cilag GmbH, Dieter Welsink, Geschäftsführer der medicoreha Welsink Akademie, und Dr. Pierre-Michael Meier, Sprecher der fördernden Verbände der Entscheiderfabrik, wird Chancen und Herausforderungen, die durch Innovationen wie Pflegeroboter, Sensoren und Gesundheits-Apps entstehen, beleuchten.

Anmeldungen zum „Meetup Gesundheit/Medizin 4.0“ sind möglich per Mail an wirtschaftsfoerderung@rhein-kreis-neuss.de oder über die Website der Kreiswirtschaftsförderung: www.wirtschaft-rkn.de.

Kommentare sind geschlossen.