Georg Büchner Gymnasium ist jetzt sicher im Netz unterwegs

Das Georg-Büchner-Gymnasium in Kaarst-Vorst hat jetzt das s.i.n.us-Zertifikat erhalten. Sowohl Schüler als auch Eltern und Lehrer sind nun „Sicher im Netz unterwegs“ (s.i.n.us). Schulleiter Volker Werker nahm die Urkunde zusammen mit seinem Stellvertreter Berthold Kummer und weiteren Vertretern der Schule von Gala Garcia Frühling, Geschäftsführerin des Netzwerks, entgegen. 

Lehrkräfte und Schüler des Georg-Büchner-Gymnasiums haben ein vorbildliches umfassendes Medienkonzept unter Federführung der Medienbeauftragten Nadine Artmann umgesetzt. Bereits in den Jahrgangsstufen fünf und sechs lernen die Schüler, wie sie die Risiken, Gefahren und auch das Potential der neuen Medien einschätzen. Darüber hinaus wurden Projekte mit externen Referenten und theaterpädagogische Angebote ins Leben gerufen. Auch Medienscouts werden an der Schule ausgebildet. Zu ihnen gehören die Schüler Yannik Blass Elsa Li, die bei der Urkundenübergabe zusammen mit der Schulsozialarbeiterin Svenja Feuster dabei waren. Das Georg-Büchner-Gymnasium arbeitet eng mit dem Bereich Jugend und Familie der Stadt Kaarst im Rahmen des Netzwerks „Kaarst verNetzt“ zusammen.

Das Netzwerkprojekt s.i.n.us im Rhein-Kreis Neuss hat zum Ziel, Schüler und Lehrer für die Risiken im Internet zu sensibilisieren. Dazu gehören Einrichtungen aus den Bereichen Schule, Eltern, Polizei sowie Jugend- und Suchthilfe. Schulen, die das Zertifikat erhalten wollen, sollten die Themen Sicherheit im Netz und Cybermobbing, aber auch Urheberrechtsverletzungen und Schutz der Privatsphäre im Unterricht behandeln. Außerdem sollten sie Fortbildungen für Lehrkräfte und Infoveranstaltungen für Eltern anbieten. Neben dem Georg-Büchner-Gymnasium engagieren sich auch andere Kaarster Schulen im Bereich Medienkompetenzförderung. Die Stadt Kaarst mit ihrem Bereich Jugend und Familie unterstützt sowohl weiterführende Schulen als auch Grundschulen, die Interesse an dem s.i.n.us-Zertifikat haben. Weitere Informationen gibt es bei der Stadt Kaarst sowie bei E-Mail bei dem Netzwerk unter info@sinus-netzwerk.de.

Kommentare sind geschlossen.