Gemeinde freut sich über ehrenamtliches Engagement für das Dorf-Café

Bürgermeister Dr. Martin Mertens strebt seit geraumer Zeit die Schaffung zusätzlicher Angebote im Norden der Gemeinde Rommerskirchen an. 

„In den Ortschaften Ramrath. Villau, Widdeshoven, Hoeningen, Evinghoven, Ueckinghoven, Deelen und Oekoven gibt es den Bedarf nach weiteren Angeboten für die Bürgerinnen und Bürger. Wir wollen ein Dorf-Café mit Biergarten schaffen, welches auf ehrenamtlicher Basis betrieben wird und als Treffpunkt für alle Generationen dient“, so der Bürgermeister. Als zentraler Ort im Norden der Gemeinde bietet sich hierfür die ehemalige Gärtnerei in Widdeshoven an, die 2015 von der Gemeinde erworben wurde und nun für das Projekt zur Verfügung gestellt wird. Die Gemeinde setzt auf Förderprogramme, um die Räumlichkeiten entsprechend herzurichten. Bereits beim Ortsteilgespräch im April trafen sich viele Bürgerinnen und Bürger im künftigen Café und zeigten Interesse. „Es geht hier um ein Projekt für den ganzen Norden der Gemeinde – deswegen freuen wir uns, wenn möglichst viele Rommerskirchenerinnen und Rommerskirchener aus den umliegenden Ortschaften mitmachen. Natürlich sind alle Engagierten aus dem gesamten Gemeindegebiet herzlich willkommen“, so der Bürgermeister.
Ein Informationsabend hat bereits am vergangenen Donnerstag stattgefunden. Weitere Mitstreiterinnen und Mitstreiter werden gesucht. Wer Interesse daran hat, beim ehrenamtlichen Café-Projekt der Gemeinde Rommerskirchen mit vielen Möglichkeiten für Jung und Alt mitzumachen, kann sich bei der Wirtschaftsförderung unter 02183-80056 oder bele.hoppe@rommerskirchen.de melden.

Kommentare sind geschlossen.