Gebrauchsanleitung Gehirn: Das Gedächtnis

Eine Einführung in das geheimnisvollste Organ des Menschen und interessante Ausführungen über das Gedächtnis bietet zum zweiten Mal in der Stadtbücherei ein unterhaltsamer Vortrag des Neurologen Dr. Magnus Heier am Donnerstag, 27.10.16, 19.30 Uhr. 

Wie brennen sich Erinnerungen ein und warum? Wie merkt man sich besser Namen? Adressen? Telefonnummern? Es ist eigentlich ganz einfach! Und es ist keine Frage des Alters! Es ist nur eine Frage der Technik. Und die kann man lernen. Vorausgesetzt, man versteht, wie das Gehirn Informationen speichert. Dabei geht es um Fragen, die seit Jahrhunderten gestellt werden: Ist das Gehirn irgendwann voll? Oder lernt es sich gar leichter, wenn man schon viel weiß? Wo genau im Gehirn liegt das Gedächtnis? Und gibt es eine Großmutterzelle – eine Hirnzelle, die für die Erinnerung an die eigenen Großmutter reserviert ist?
Vor allem aber: Wie schaffen es die so genannten Inselbegabten, eine Sprache in wenigen Tagen zu lernen oder ein Telefonbuch auswendig? Können wir das auch und wenn ja: wie? Welche Strategien gibt es, um die Leistung des Gehirns zu steigern? Welche Rolle spielen dabei Düfte, Stress, Alkohol oder Medikamente?
Das Erstaunliche: Das Gedächtnis lässt sich erheblich verbessern, wenn wir es richtig trainiert wird. Bei diesem Vortrag bekommen Sie jede Menge Tipps dazu.

Eintrittskarten zum Preis von 13 Euro sind an der Museumskasse in der Villa Erckens und in der Stadtbücherei erhältlich. Wegen der begrenzten Platzkapazität wird eine vorherige Kartenreservierung unter 02181-608658 empfohlen.

Kommentare sind geschlossen.