„Flüchtlinge als Arbeitnehmer“ – Workshop

„Flüchtlinge als Arbeitnehmer – Interkulturelle Kompetenzen bei der betrieblichen Integration von Flüchtlingen und Migranten“ ist der Titel eines Workshops, den die Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein anbietet. Die Veranstaltung beginnt am Montag, 20. Juni, um 18 Uhr in der Pegelbar am Neusser Hafen. 

Zahlreiche Betriebe engagieren sich schon jetzt für die Integration von Flüchtlingen und Migranten – sei es durch Berufsorientierung, Praktika oder Ausbildungs- und Arbeitsplätze. Der Workshop gibt interessierten Unternehmen einen Überblick über die Herausforderungen der interkulturellen Begegnung und Möglichkeiten einer gelingenden betrieblichen Integration. Referent der Veranstaltung ist Alexander Scheitza, Vorstand des Kölner Instituts für Interkulturelle Kompetenz. „Die Unternehmen im Rhein-Kreis Neuss zeigen großes Engagement bei der Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt. Hierbei möchten wir sie unterstützen“, so Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. Ziel sei es, dass sich die Flüchtlinge unserer Kultur und den Anforderungen anpassten: „Allerdings gelingt dies nicht bei allen Gewohnheiten in wenigen Monaten. Von daher ist es wichtig, wenn sich unsere Unternehmen auf Besonderheiten einstellen können.“

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Erforderlich ist lediglich eine Anmeldung per Mail an wirtschaftsfoerderung@rhein-kreis-neuss.de. Weitere Details zu der Veranstaltung stehen auf der Internet-Seite der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) Rhein-Kreis Neuss: www.wfgrkn.de.

Kommentare sind geschlossen.