Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold: 
Hohe Auszeichnung für Marcus Hons

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke überreichte jetzt Marcus Hons, Brandschutzingenieur beim Rhein-Kreis Neuss, das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold. Damit würdigte er dessen besondere Verdienste um den Feuer- und Katastrophenschutz. 

Zusammen mit den Kreisdezernenten Ingolf Graul und Bijan Djir-Sarai sowie Hans-Joachim Leiter, Leiter des Amtes für Sicherheit und Ordnung, würdigte Petrauschke den Werdegang des Kreismitarbeiters. So trat Hons 1981 in die Jugendfeuerwehr der Stadt Neuss ein und wechselte drei Jahre später in die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Neuss. 1997 wurde er hauptamtlicher Feuerwehrbeamter der Stadt Neuss, bevor er 2003 stellvertretender Leiter der integrierten Kreisleitstelle für Rettungswesen, Feuer- und Katastrophenschutz wurde.
Heute ist Marcus Hons im Bereich der Bauaufsicht beim Rhein-Kreis Neuss tätig. Als Brandschutzingenieur beurteilt er im Rahmen des vorbeugenden baulichen Brandschutzes pro Jahr rund 180 Bauvorhaben im Kreisgebiet auf ihre brandschutztechnische Sicherheit. „Kompetent und engagiert trägt Marcus Hons dazu bei, Brände zu verhindern und die passive Sicherheit im Feuerschutz zu erhöhen“, stellte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke fest und fügte hinzu: „Wie verantwortungsvoll dieser Aufgabenbereich ist, hat uns zuletzt der Hochhausbrand in London, aber auch der Brand in der Neusser Papierfabrik vor Augen geführt.“

Kommentare sind geschlossen.