Fairtrade macht Schule im Kreis

Gerade erst wurde das Berufskolleg Neuss-Weingartstraße als Fairtrade-Schule ausgezeichnet, schon steht mit dem Gymnasium Norf die siebte Auszeichnung im Rhein-Kreis Neuss vor der Tür. Und weitere Schulen haben Interesse an der Fairtrade-School-Kampagne, die von Transfair Deutschland e.V. getragen wird, bereits bekundet. 

Als erster Fairtrade-Kreis Deutschlands unterstützt der Rhein-Kreis Neuss aktiv Schulen im Kreisgebiet auf dem Weg zur Fairtrade-Schule. Neben einem Startschuss in Höhe von 200 Euro für das Fairtrade-Schulteam erhalten interessierte Schulen auch Unterstützung in ihrer Öffentlichkeitsarbeit von der Kreispressestelle. So erhalten die Schulen nach ihren Wünschen gestaltete Flyer und Banner im Schuldesign zum Thema Fairtrade. Die Kampagne Fairtrade-School steht unter der Schirmherrschaft von NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann und zeichnet seit 2012 Schulen aus, die sich aktiv für eine gerechtere Welt und den Fairen Handel einsetzen. „Wir sind stolz auf die vielen engagierten Schulen im Rhein-Kreis Neuss. Die Idee des Fairen Handels findet gerade in Schulen mit ihren Lehrern, Schülern und Eltern viele Multiplikatoren“, sagt Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. Auch Fairtrade-Kreisprojektleiter Harald Vieten (Foto) ist vom Engagement und Kreativität der Schulen begeistert. Die Palette reicht vom Verkauf fair gehandelter Produkte ein der Mensa, über Info-Veranstaltungen, Aktionstage, Theateraufführungen bis hin zur Gründung einer eigenen Schulfirma. „Das Engagement für den Fairen Handel erhält durch die bunten Aktivitäten der Kinder und Jugendlichen immer wieder neue Impulse“, freut sich Vieten. Und das Beste: das Engagement zeichnet sich für den Fairen Handel zeichnet sich doppelt aus: für die Schulgemeinschaft und vor allem für die Familien und Kleinbauern in den Entwicklungsländern.

Schulen, die sich für die Fairtrade-School-Kampagne interessieren, könne sich bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Rhein-Kreises Neuss unter der Rufnummer 02131/928-1301 oder per Mail an presse@rhein-kreis-neuss.de melden. Weitere Informationen sind auch auf der Fairtrade-Internetseite unter www.fair-im-rhein-kreis-neuss.de erhältlich.

Kommentare sind geschlossen.