EU-Wettbewerb 2016

Die Europäische Kommission will mit einem Wettbewerb zur sozialen Innovation die Aufnahme und Integration von Flüchtlingen und Migranten in Europa unterstützen. Dafür sucht sie kreative Konzepte zur Nutzung des Potenzials von Flüchtlingen und Migranten, damit diese zum gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Leben ihres Aufnahmelandes beitragen können. Unter dem Motto „Integrierte Zukunftsperspektiven“ werden drei Preise in Höhe von jeweils 50.000 Euro für die besten Ideen verliehen. Bewerbungsschluss ist der 8. April 2016.

30 der aussichtsreichsten Bewerber werden für das Halbfinale ausgewählt und zur Teilnahme an einem Seminar zum Thema soziale Innovation eingeladen, das im Juli in Berlin stattfindet und bei dem sie ihre Ideen voranbringen können. Die Preisverleihung findet im Oktober in Brüssel statt.
Der Wettbewerb zur sozialen Innovation in Europa wird von der Europäischen Kommission bereits zum vierten Mal ausgeschrieben. Ausführliche Informationen gibt es im Internet unter http://ec.europa.eu/deutschland/press/pr_releases/14047_de.htm.

Kommentare sind geschlossen.