Ett wött wijer platt jekallt

Zum Sommerfest der Mundart lädt der Verein zur Pflege und Förderung der Mundart im Rhein-Kreis Neuss am Freitag, 14. Juli, um 19.30 Uhr ein. Anders als in den Vorjahren findet das Fest auf dem Hof von Hans-Willi Türks in Korschenbroich-Pesch, Am Dyckershof 3, statt. Denn Peter Hoeren, auf dessen Anwesen die Veranstaltung über Jahre erfolgreich stattfand, fällt in diesem Jahr krankheitsbedingt aus.

Auf das Publikum wartet eine bunte Mischung von Mundartbeiträgen. Auf der Bühne stehen Autoren aus dem gesamten Kreisgebiet, verstärkt durch den Liedermacher Hotte Jungbluth aus Mönchengladbach. Zum ersten Mal dabei ist der Korschenbroicher Mädchen- und Jungenchor unter Leitung von Gabriele Auel-Knecht, begleitet von Norbert Brendgen am Piano. Auch Bürgermeister Marc Venten gehört zu den Mitwirkenden.
Die Veranstalter, zu denen der Heimatverein Korschenbroich und das Internationale Mundartarchiv Ludwig Soumagne des Rhein-Kreises Neuss gehören, weisen darauf hin, dass bereits für den Hoerenhof ausgegebenen Karten ihre Gültigkeit behalten. Der Veranstaltungsort Dyckershof ist überdacht. Ausreichende Parkmöglichkeiten für Autos und Fahrräder sind vorhanden.
Karten für das Mundart-Sommerfest gibt es zum Preis von 10 Euro, darin sind ein Getränk und ein kleiner Imbiss enthalten. Vorverkaufsstellen sind der Rhein-Kreis Neuss, Internationales Mundartarchiv „Ludwig Soumagne“ (Tel. 02133-530210), das Bürgerbüro der Stadt Korschenbroich (Tel. 02161-613192), der Kulturbahnhof Korschenbroich (sonntags von 14 bis 17 Uhr), die Buchhandlung Barbers Korschenbroich (Tel. 02161-9999849) und das Schuhhaus Kamper Korschenbroich (Tel. 02161-641004).

Kommentare sind geschlossen.