Erweiterung der P&R-Parkplätze am Rommerskirchener Bahnhof

Rommerskirchen befindet sich auf einem sehr guten Weg, ist eine stetig wachsende Gemeinde. Mit der erfreulichen Zahl der Neubürger stieg natürlich auch die Frequenz sowie das generelle Verkehrsaufkommen am Rommerskirchener Bahnhof. Bei der Planung der P&R-Anlage am Rommerskirchener Bahnhof kamen seinerzeit Zweifel auf, ob die Anlage nicht überdimensioniert sei. Diese Zweifel sind mittlerweile ausgeräumt – und das nicht immer zur Freude der zahlreichen Pendler. Es fällt leider immer schwerer, noch einen freien Parkplatz zu finden. Doch auch hier setzt die Gemeinde Rommerskirchen in Kürze den Hebel an. Eine Besserung der augenblicklichen Situation ist in Sicht. Bürgermeister Doktor Martin Mertens: „Zur Abhilfe der Parkplatznot haben wir zusätzliche P&R Kapazitäten an der Straße ‚Hermeshoven‘ eingerichtet. Hier stehen weitere 60 Parkplätze zur Verfügung.“

Während der Bauarbeiten am neuen P&R-Bereich wurde an dieser Stelle bereits ein Ausweichparkplatz eingerichtet. In den kommenden Tagen wird der Parkplatz durch eine zusätzliche Beschilderung kenntlich gemacht. „Unabhängig davon soll die Erweiterung der bestehenden P&R-Anlage, in Zusammenarbeit mit dem VRR, möglichst zeitnah in Angriff genommen werden“, so Mertens.

Kommentare sind geschlossen.