Erfolgreiche Fortbildung: 
Nach 15 Jahren zurück im Beruf

15 Jahre lang hat Birgit Brehmer für ihre Kinder beruflich pausiert. Seit Anfang des Jahres ist die gelernte Groß- und Außenhandelskauffrau wieder zurück im Beruf. Möglich wurde das durch eine achtmonatige Fortbildung zur Projekt- und Teamassistentin im Technologiezentrum Glehn (TZG) des Rhein-Kreises Neuss. 

„Das Seminar hat die Rückkehr in den Beruf definitiv erleichtert“, versichert die 44-Jährige. „Mir war es wichtig, dass meine vorhandenen EDV-Kenntnisse vertieft und auf den neuesten Stand gebracht wurden. So, dass ich bestens vorbereitet in das zweimonatige, abschließende Praktikum gehen konnte.“ Ihr Praktikum beim Schulverwaltungsamt der Stadt Dormagen und im Sekretariat einer Dormagener Realschule Ende letzten Jahres war so erfolgreich, dass sie seit Mitte Januar in Teilzeit bei der Stadt angestellt ist. „Meine Kinder sind mittlerweile 12 und 15 Jahre alt“, schildert Birgit Brehmer ihre Situation. „Deshalb habe ich mich vor einem Jahr zur Rückkehr in den Beruf entschlossen, fand es aber anfangs schwierig, meine Fähigkeiten und Kompetenzen, die ich in der Familienphase erworben hatte, in einem Lebenslauf zu verkaufen. Schließlich hatte ich mich nicht nur um die Kinder gekümmert, sondern mich auch in mehreren Ehrenämtern engagiert.“ Im TZG-Kursus zur Projekt- und Teamassistentin (PTA) in Korschenbroich-Glehn fasste die Dormagenerin einerseits durch das Bewerbungstraining, andererseits aber auch durch Gespräche mit den anderen Kursteilnehmerinnen wieder jede Menge Selbstvertrauen.

Etwa drei von vier Kursteilnehmern haben wie Birgit Brehmer den beruflichen Wiedereinstieg geschafft. Angelika Baur, die das PTA-Seminar beim TZG seit 12 Jahren leitet, nennt konkrete Zahlen: „73 Prozent der Teilnehmerinnen dieser Kurse sind spätestens ein halbes Jahr nach Kursende wieder zurück im Beruf.“ Zwei Mal im Jahr wird die PTA-Weiterbildung – ebenso wie die Fortbildung zur Büroassistentin – angeboten und von der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter gefördert. Freie Plätze gibt es noch bei beiden Seminaren, die jetzt wieder im April bzw. Mai starten. Interessierte erhalten weitere Informationen auf der Internetseite www.tz-glehn.de sowie unter Telefon 02182 – 85070.
Für Birgit Brehmer steht fest: Ihr hätte nichts Besseres passieren können als ihre neue Arbeitsstelle. Seit Januar ist sie voller Begeisterung als Krankheitsvertretung der Schulsekretärin an der Realschule in Hackenbroich im Einsatz. „Natürlich muss die Familie mitziehen; mein neuer Tagesablauf wirkt sich auch auf den Alltag meines Mannes und unserer Kinder aus. Doch mir war die Rückkehr in den Beruf sehr wichtig und deshalb war die Fortbildung der richtige Schritt, zum richtigen Zeitpunkt und in die richtige Richtung“, ist sie überzeugt. Sie selbst genießt jeden Tag zurück im Beruf: „Die Tätigkeit als Schulsekretärin ist nie langweilig, denn kein Tag hier ist wie der andere.“

Kommentare sind geschlossen.