Endlich Schluss mit dem Glimmstängel

Die US-Gesundheitsbehörde will den Nikotingehalt in Zigaretten auf ein nicht süchtig machendes Niveau senken, um Millionen von jungen Amerikanern vom Rauchen abzubringen. „Der überwältigende Anteil der Todesfälle und Erkrankungen durch Tabak wird durch die Abhängigkeit von Zigaretten verursacht – dem einzigen legalen Produkt, das die Hälfte seiner Langzeitnutzer umbringt“, erklärte FDA-Kommissar Scott Gottlieb.

„Ohne Kurswechsel werden 5,6 Millionen der heute lebenden jungen Menschen später durch Tabakkonsum vorzeitig sterben“. Um jetzt schon den Langzeitfolgen des Rauchens entgegenzuwirken, nehmen sich viele Menschen vor, mit dem Rauchen aufzuhören. Durch einen Rauchstopp sinkt das Risiko für Krebs, Atemwegs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen deutlich. „Ein konsequenter Rauchstopp bringt zusätzliche Lebensjahre!“ Davon ist Birgit Herrmann, Kursleiterin „Das Rauchfrei- Programm“ der Caritas Sozialdienste Rhein- Kreis Neuss überzeugt. Bereits kurze Zeit nach dem Rauchstopp verbessert sich der Geschmacks- und Geruchssinn, ebenso wie die Lungenfunktion. Das macht sich im Alltag bemerkbar, zum Beispiel beim Treppensteigen oder beim Sport. Auch das Selbstwertgefühl steigt. „Weil man es geschafft hat“, ergänzt Inske Hennigfeld, die das Programm in Grevenbroich anbietet.
Damit aus guten Vorsätzen ein dauerhafter Rauchstopp wird, gibt es bei den Caritas Sozialdiensten ein langjährig erprobtes Angebot, „Das Rauchfrei- Programm“.
Innerhalb von sechs Wochen wird in der Gruppe mit bis zu zwölf Teilnehmern der Rauchstopp vorbereitet und durchgeführt. Zusätzlich wird eine Ohrakupunktur angeboten zur Linderung der Entzugssymptome und zur Minderung des Verlangens nach einer Zigarette.

Start ist am Freitag, den 03. November 2017 von 18.00- 19.30 Uhr in der Außenstelle der Caritas Fachambulanz, Lindenstr. 1, 41515 Grevenbroich. Die Kosten von 170,- € übernimmt in der Regel anteilig die Krankenkasse. Information und Anmeldung unter Caritas Sozialdienste Rhein- Kreis Neuss GmbH, Rheydter Str. 176, 41464 Neuss, Tel.: 02131-889170. Es sind noch Plätze frei, die Anmeldung läuft.

Kommentare sind geschlossen.