Eisbär trifft Angsthase

Am Dienstag, 24.10.2017 um 15 Uhr wird das Figurentheaterstück „Der kleine Eisbär Lars und der Angsthase“ in der Villa Erckens aufgeführt. Das Stück wird vom „Wodo Puppenspiel“ aus Mülheim gespielt. Die Vorstellung ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet.

Forscherin und Mitarbeiterin der „Royal and Ancient Polar Bear Society“ (Eisbärenclub, Hammerfest, Norwegen) erzählt die Geschichte vom kleinen Eisbären Lars und seinem Freund Hugo, der ein Schneehase ist. Schneehase Hugo fällt in ein Schneeloch und kann nur mit Glück vom kleinen Eisbären Lars gerettet werden. Beide werden Freunde und Lars bemerkt, dass Hugo oftmals sehr zurückhaltend, ja sogar ängstlich ist. Der Polarstation nähert sich Hugo nur mit großer Zurückhaltung. Anders Lars, der vorwitzig durch eine Luke fällt. Plötzlich hat auch der kleine Eisbär Angst. Zum Glück hilft ihm sein Freund Hugo.
Das neue „Wodo-Stück“ richtet sich an Menschen ab drei Jahren und soll dem Familienpublikum spannende, spaßige Unterhaltung bieten. Angeregt werden soll auch das Nachdenken über den Klimawandel, der den Eisbären wegen der Eisschmelze im Polarmeer große Probleme bereitet.

Kartenvorverkauf:
Der Eintritt kostet 6 Euro, Reservierungen sind an der Museumskasse und unter Tel. 02181-608656 möglich.

Kommentare sind geschlossen.