Einweihung des Schützenplatzes in Oekoven

Am vergangenen Donnerstag haben Bürgermeister Dr. Martin Mertens und weitere Verwaltungsmitarbeiter an der Einweihung des neuen Schützenplatzes in Oekoven teilgenommen.

In seinem Grußwort betonte Dr. Martin Mertens, dass mit starkem bürgerschaftlichem Engagement Großes erreicht wurde. Unzählige Hürden wurden in guter und konstruktiver Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung ausgeräumt. „Der Verwaltung und auch mir persönlich liegt viel daran, das ehrenamtliche Engagement in den Vereinen zu stärken. Es ist deshalb besonders wichtig, dass die Vereine und die Gemeindeverwaltung an einem Strang ziehen – auch in Auseinandersetzungen mit der Kreisebene“, so Mertens. Brudermeister Lothar Gross nannte die Errichtung des Schützenplatzes „ein Großprojekt“ der St. Sebastianus Schützenbrüderschaft. Außerdem bedankte er sich für die Spenden in Höhe von 19.400 Euro. Zum Dank finden sich die Namen der Spender auf einer Tafel wieder. Zu finden ist hier selbstverständlich auch die Gemeindeverwaltung Rommerskirchen, die insbesondere bei der Realisierung des Projektes geholfen hat. „Die Verwaltung hat der Schützenbrüderschaft gerne bei der Planung des Schützenplatzes mit ihrem Sachverstand geholfen“, so Bürgermeister Dr. Martin Mertens abschließend.

Kommentare sind geschlossen.