Eine besondere Bescherung in der Gemeinde Jüchen

Eine besondere Überraschung gab es zu Weihnachten für die in der Gemeinde Jüchen untergebrachten Flüchtlingskinder im Alter bis zu 14 Jahren. Alle Kinder erhielten ein Geschenk, welches liebevoll von Gemeindemitgliedern der Evgl. Kirchengemeinde Kelzenberg eingepackt worden war.

Bereits im Vorfeld waren alle Pakete mit den Namen der EmpfängerInnen und dem Alter beschriftet worden, um sicherzustellen, dass das Geschenk auch dem Alter und dem Geschlecht des Kindes entspricht. Ebenfalls waren die Familien durch die Integrationsstelle bereits mehrsprachig informiert worden, dass ihre Kinder beschenkt werden. Am 23. Dezember wurden dann zwischen 9.00 und 14.30 Uhr 80 Flüchtlingskinder aus 38 Familien in der Gemeinde besucht und ihnen Geschenke überreicht. Unterstützt wurden die 5 Helferinnen und Helfer von 6 Kindern aus der Evgl. Kirchengemeinde Kelzenberg und der Integrationsstelle der Gemeindeverwaltung.

So gilt der besondere Dank von Bürgermeister Harald Zillikens allen an der Weihnachts-Aktion beteiligten großen und kleinen Helferinnen und Helfern, die viele Stunden ihrer Freizeit investiert und mitgeholfen haben, die Geschenke vorzubereiten und zu überbringen. „Für alle Beteiligten war diese Aktion überwältigend. Die strahlenden Kinderaugen waren hierfür der Beweis. Bei dieser Gelegenheit darf ich mich auch noch einmal bei allen Ehrenamtlern bedanken, die sich bei der Integration von Flüchtlingen in Jüchen engagieren“, so der Jüchener Bürgermeister.

Kommentare sind geschlossen.