Ein Verantwortungsvoller Umgang mit Suchtstoffen

Das jährliche Selbstkontrolltraining (kurz: „SKOLL“) zum Umgang mit Suchtmitteln und Suchtverhalten beginnt in diesem Monat.

Die Caritas Suchtkrankenhilfe in Neuss bietet  in Kooperation mit der Jugend- und Drogenberatung Neuss ab dem 12. Juni 2017 ein weiteres Seminar nach dem Konzept des Selbstkontroll-Trainings SKOLL an. Derartige Kurse werden mittlerweile bundesweit an mehr als 30 Standorten durchgeführt.
Die Kursleiter, Susanne Rückheim, Mitarbeiterin der Jugend- und Drogenberatung Neuss und Michael Weege, Mitarbeiter der Caritas Suchtkrankenhilfe in Neuss, sind beide ausgebildete „SKOLL-Trainer“. Im wöchentlichen Rhythmus, immer montags von 16.00 Uhr – 17.30 Uhr, finden 8 Gruppenveranstaltungen statt. Das SKOLL-Gruppenprogramm für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Suchtstoffen bietet systematische Unterstützung dabei, den eigenen Konsum zu hinterfragen, mit dem Ziel ihn zu stabilisieren, zu reduzieren oder ganz auf das/die Suchmittel zu verzichten.

Das Angebot eignet sich insbesondere für Personen, die sich fragen, ob sie z.B. riskanten Drogen-, Alkohol- oder Medikamentenkonsum betreiben, bzw. Suchtverhalten in Bezug auf Essen, Glücksspiel, Medien etc. vorweisen und einen risikoarmen Konsum anstreben, einem Rückfall vorbeugen möchten oder Angst vor Abhängigkeit haben.
Das Seminar findet in den Räumen des Caritas Suchthilfezentrums, Rheydter Str. 176, 41464 Neuss statt und ist für die Teilnehmenden kostenlos.

 

Informationen und Anmeldung sind ab sofort möglich bei: 

Michael Weege, telefonisch unter 02131-889 179, per E-Mail
michael.weege@caritas-neuss.de

Susanne Rückheim, telefonisch unter 02131-5237914, per E-Mail
susanne.rueckheim@stadt.neuss.de

Kommentare sind geschlossen.