Drei Schülerinnen vom BBZ präsentieren Geschäftsidee in Hamburg

Ein Schülerinnenteam vom Berufsbildungszentrum Grevenbroich präsentiert am Mittwoch, 22. April 2015, der „Jugend gründet“-Jury in Hamburg die Geschäftsidee „SnaXs Wonderworld“. Sie wurden zu der Präsentationsveranstaltung eingeladen, weil ihr Businessplan zu den bundesweit besten von 632 beim Schülerwettbewerb „Jugend gründet“ eingereichten Businessplänen gehört.

 

Als Team „SnaXs“ haben Niomie Antony Cruz, Vanessa Badur und Sandra Seul einen Businessplan für „SnaXs Wonderworld“ entwickelt. Dabei handelt es sich um einen Süßigkeitenautomaten mit Selbstbedienungsfunktion. Die Nutzer des Automaten können sich einen individuellen Mix aus Süßigkeiten wie Gummibären oder Lakritzschnecken selbst zusammenstellen. Die Belohnung für die Schülerinnen ist eine Einladung zu der zweitägigen Veranstaltung in Hamburg, in deren Rahmen neun Schüler- und Auszubildendenteams aus Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Hessen ihre innovativen Geschäftsideen der „Jugend gründet“ Jury präsentieren werden. Die Präsentationen werden vor Ort von einer hochkarätigen Jury bewertet. Seit Anfang Februar läuft bereits die zweite Wettbewerbsphase, das „Jugend gründet“-Planspiel. Alle Wettbewerbsteilnehmer versuchen mit ihren unternehmerischen Entscheidungen ihr virtuelles Unternehmen durch die Höhen und Tiefen der Konjunktur zu führen. Fast wie nebenbei erwerben sie dabei betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Die Gesamtbesten aus beiden Wettbewerbsphasen (Businessplan- und Planspielphase) werden Ende Juni 2015 zum Finale nach Wolfsburg eingeladen.

 

Der bundesweite Online-Wettbewerb „Jugend gründet“ ist ein Angebot des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und ist der einzige Wettbewerb zum Thema Wirtschaft auf der Liste der Kultusministerkonferenz (KMK). Für Konzeption und Umsetzung des Wettbewerbs ist das Pforzheimer Steinbeis-Innovationszentrum mit Prof. Dr. Barbara Burkhardt-Reich an der Spitze verantwortlich. Der Wettbewerb wird von einer Reihe namhafter Förderer bei der Bekanntmachung des Wettbewerbs, bei den Preisen sowie bei den Events unterstützt. Hauptsponsoren sind Volkswagen AG und Wolfsburg AG. Weitere Förderer des Wettbewerbs sind Steinbeis Stiftung, Lenovo, ALTANA, DB Bahn, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Porsche und Phaeno. Die Präsentationsveranstaltung in Hamburg wird von der ERGO AG unterstützt.

Kommentare sind geschlossen.