Die Abstimmung der dritten SpardaSpendenWahl startet

Ab sofort wird es bei der SpardaSpendenWahl spannend: Seit Montag hat jeder Internetnutzer die Möglichkeit, für bühnenreife Ideen von Schulen in NRW abzustimmen. Schon jetzt haben sich mehr als 300 Schulen unter dem Motto „Wir begeistern uns für Kultur in der Schule“ mit ihren Projekten beworben. Teilnehmen dürfen Grundschulen und weiterführende Schulen aus dem Geschäftsgebiet der Sparda-Bank West mit kulturellen und kreativen Ideen für den kleinen oder großen Auftritt auf der Bühne – ob Theaterstück, Chorgesang oder Lesung.

 

SpardaBankWest_Wettbewerbslogo_SSW2015


Bewerbungen
sind über die Fördervereine der Schulen noch bis zum 3. Mai möglich. „Die Gewinnchancen stehen gut, denn wir vergeben aus den Reinerträgen unseres Gewinnsparvereins Preisgelder in Höhe von insgesamt 300.000 Euro“, erklärt Jens Budke, Filialleiter der Sparda-Bank in Grevenbroich. Das bedeutet: Wer Schüler oder Lehrer in der Familie oder im Bekanntenkreis hat, sollte sich die Webseite www.spardaspendenwahl.de merken und weitersagen. Denn dort können Schulen über ihre Fördervereine noch bis zum 3. Mai geplante oder bereits aufgeführte Projekte einreichen.

Auch diejenigen, die das Engagement junger Menschen in Nordrhein-Westfalen unterstützen möchten, sind auf der Wettbewerbsseite richtig. Dafür einfach neben der Beschreibung des jeweiligen Projektes auf „Abstimmen“ klicken und seine Mobilfunknummer angeben – die sichere Verwendung der Daten ist garantiert. Per SMS gehen anschließend drei Abstimmcodes ein. Sie sind 48 Stunden lang gültig, um sie in die Abstimmfelder der jeweiligen Projekte einzugeben. An ein kleines Dankeschön hat die Sparda-Bank ebenfalls gedacht: Unmittelbar nach dem Abstimmen öffnet sich ein Coupon, gegen den es, solange der Vorrat reicht, in der nächstgelegenen Filiale eine angesagte Trinkflasche im Retro-Design gibt.

„Wir setzen uns schon seit vielen Jahren mit verschiedenen Programmen und Angeboten für junge Menschen ein. Die SpardaSpendenWahl hat sich inzwischen zu einem weiteren festen Baustein dieses Engagements entwickelt“, erläutert Jens Budke. Für die ersten hundert Plätze stehen 250.000 Euro zur Verfügung, zudem gibt es mit insgesamt 50.000 Euro dotierte Förderpreise. Wichtig für den Erfolg der Internetabstimmung ist vor allem, dass möglichst viele Menschen sich daran beteiligen. Jens Budke: „Die SpardaSpendenWahl ist eine gute Gelegenheit, um sich mit einigen wenigen Klicks für gute Ideen in den Schulen stark zu machen – es lohnt sich also, diese Möglichkeit zu nutzen.“

Kommentare sind geschlossen.