Das Trauercafé: Kraft und Trost für den Alltag schöpfen

So lange ein Mensch im Herzen seiner Mitmenschen weiterlebt, stirbt er nie ganz. Dennoch ist die Lücke groß, wenn man einen geliebten Menschen verliert. Um die Menschen in ihrer Trauer nicht alleine zu lassen, bieten die Krankenhausseelsorge und der Soziale Dienst im Johanna-Etienne-Krankenhaus einmal im Monat das Trauercafé an. Dort können Betroffene in einer vertrauensvollen Umgebung im Austausch mit anderen Kraft und Trost für den Alltag finden. Treffpunkt für das erste Trauercafé im neuen Jahr am Sonntag, dem 8. Januar von 15:30 bis 17:00 Uhr, ist die St. Elisabeth-Akademie am Johanna-Etienne-Krankenhaus.
Eine Anmeldung ist für die kostenfreie Veranstaltung nicht erforderlich.

Kommentare sind geschlossen.