Clemens Schelhaas berichtet über Trekking in Nepal

Der Grevenbroicher Weltenbummler Clemens Schelhaas ist am Donnerstag, 16. März, 19.30 Uhr in der Reihe Fernweh – Geschichten von Ländern und Menschen mit einem Bildervortrag über sein „Drei-Generationen-Trekking“ in Nepal im Oktober 2016 in der Stadtbücherei auf der Stadtparkinsel zu Gast. 

Clemens Schelhaas war schon mehr als 20 Mal im Himalaya unterwegs, davon zwei Mal mit seiner Tochter Anne. Diesmal sollte es eine ganz besondere Reise werden, denn auch Tashi, die Enkelin von Clemens war mit dabei. Geplant war mit dem Bus von Kathmandu zum Startpunkt des ersten Trekkings  nach Jiri zu fahren. Von dort ging es zu Fuß über den Lamjura Pass auf 3530 Meter. Die nächste Station sollte Namche Bazar sein, der Ausgangspunkt für alle Everest Expeditionen. Von dort ging es in die Khumbu Region mit Ziel Thame Gompa und dem Aufstieg zum Kloster Thame auf 4000 m Höhe, mit grandiosen Ausblicken auf den Nag Pa La und den Cho Oyu, einen der Achttausender. Nach ca. 15.000 Höhenmetern zu Fuß und unglaublichen Eindrücken für Tochter, Mutter und Großvater ging es zurück über Kathmandu in die Heimat. Seien Sie gespannt auf Bilder und Berichte über eine wunderschöne Landschaft, großartige Kultur  und interessante Begegnungen.

Eintrittskarten zum Preis von 4,- Euro gibt’s an der Abendkasse.

Kommentare sind geschlossen.