Bürgersolardach Nicolin 10 Jahre in Betrieb

Am 1. September 2014 jährt sich der Beginn der Solarstromeinspeisung zum 10. Mal. In 2013 fanden sich unter der Organisation der BUND Ortsgruppe Grevenbroich erstmals im Rhein-Kreis Neuss Bürger zusammen, die bereit waren, sich gegen die allgemein vorhandenen Vorbehalte für die „Energiewende von unten“ und für ein gemeinsames Bürgerprojekt finanziell einzusetzen. Auf dem Hallendach der Baumschule Nicolin (Kapellen) wurde ein geeigneter Standort, mit der Fa. Rütten (Stadtmitte) eine kompetente Firma zum Aufbau und Wartung gefunden. Die Organisation und Abrechnung erfolgt bis heute ehrenamtlich durch den BUND.

Als eines der ersten Bürgersolarprojekte in NRW fand dies bei einer Einweihungsfeier am 15.10.2004 auch die Unterstützung unserer damaligen Umweltministerin Frau Höhn, die als Schirmherrin dieses Projektes auftrat. Bis heute konnte die Anlage durchschnittlich 4000 kWh pro Jahr umweltfreundlichen Solarstrom in das Netz einspeisen.

Heute hat uns die Entwicklung auf dem Solarmarkt deutlich überholt. Zwar wurde die Einspeisevergütung deutlich abgesenkt, dennoch erzeugen die Solaranlagen inzwischen das Vielfache an Strom auf derselben Modulfläche. Das Kosten-Nutzen-Verhältnis hat sich dadurch kaum verändert. Inzwischen haben viele Privatdachbesitzer die Möglichkeiten entdeckt und sind zu klimafreundlichen Stromerzeugern geworden.

Besonders stolz sind alle Beteiligten an dem Umstand, dass das 10-jährige Bestehen mit dem zu erwartenden Beschluss der Eigentümerversammlung am 6.9.2014 zusammenfällt, den Restbetrag zur Erreichung der 100%igen Einlage auszuzahlen. Damit kommen auf die Eigner weitere abgesicherte 10 Jahre zu, die weitere Auszahlungen über die Einlage hinaus erwarten lassen.

 

Foto: iStock

 

Kommentare sind geschlossen.