Bis zum 15. Februar für Roboterwettbewerb anmelden

Unter dem Motto „Der zdi-Roboter räumt auf!“ startet am Samstag, 5. März, von 10 bis 16 Uhr der erste Roboterwettbewerb des zdi-Netzwerks Rhein-Kreis Neuss in Zusammenarbeit mit dem Industrieroboterhersteller Kawasaki Robotics GmbH. Teilnehmen können Fünft- bis Zehntklässler in Teams von zwei bis maximal fünf Schülern, die Spaß am Tüfteln haben.

Sowohl Einstieger als auch Fortgeschrittene können bei dem Wettbewerb mitmachen, der mit Lego Mindstorms Robotern im Berufskolleg für Technik und Informatik (BTI) in Neuss stattfindet. Kreisdirektor Dirk Brügge freut sich, dass es mit der Unterstützung von Partnern aus Wirtschaft und Schule gelungen ist, diesen Wettbewerb ins Leben zu rufen, um noch mehr Jugendliche für Technik zu begeistern. Carsten Stumpf, General Manager Sales bei Kawasaki Robotics, betont: „Roboter lösen eine Faszination aus, die dabei hilft, Technik, Informatik und auch naturwissenschaftliche Themen spannend und praxisnah zu vermitteln.“
Die drei besten Teams erhalten jeweils einen Roboter-Pokal und Sachpreise für jeden Teilnehmer. Darüber hinaus nimmt das erstplatzierte Team an einer Führung bei Kawasaki Robotics in Neuss teil. Für alle Teilnehmer gibt es eine Medaille und eine Urkunde. Die Startgebühr beträgt zehn Euro pro Person. Darin enthalten sind alle Getränke während des Wettbewerbs und ein Mittagessen. Anmeldungen sind bis zum 15. Februar 2016 möglich über die in den Schulen ausliegenden Wettbewerbsflyer sowie im Internet unter www.mint-machen.de.

Das zdi-Netzwerk Rhein-Kreis Neuss wird gefördert durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung, die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit und durch das Land NRW. Partner sind unter anderem die Bayer AG, Currenta GmbH & Co OHG, Hydro Aluminium Rolled Products GmbH, RWE Deutschland AG, Kawasaki Robotics GmbH, Zülow AG und das Zentrum für Radiologie und Nuklearmedizin.

Kommentare sind geschlossen.