„beokalender“ schafft Überblick bei Veranstaltungen zur Berufsorientierung

Welchen Beruf möchte ich später einmal ergreifen? Antworten zu der Frage können Schülerinnen und Schüler am Mittleren Niederrhein bei zahlreichen Veranstaltungen zur Berufsorientierung finden. Im „beokalender“, einem neuen Online-Kalender finden Interessierte jetzt einen zentralen Überblick über die unterschiedlichen Angebote zur Berufsorientierung in der Region.

„Die Wahl der richtigen Berufsausbildung oder des passenden Studienganges ist für junge Menschen von herausragender Bedeutung. Bei der Entscheidung gibt es im Rhein-Kreis Neuss und der Region schon zahlreiche Veranstaltungen, die hierbei eine gute Hilfestellung sind. Der beokalender gibt einen Überblick über diese unterschiedlichen Angebote und ist so eine gute Unterstützung für die Schülerinnen und Schüler“, freut sich Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. „Hiermit setzen wir auch ein Teil des Anfang diesen Jahres beschlossenen Handlungskonzeptes Fachkräftesicherung um, bei dem ein solcher Überblick als ein wichtiger, noch fehlender Baustein identifiziert wurde“, so Petrauschke weiter. Beim beokalender handelt es sich um einen werbefreien, webbasierten Veranstaltungskalender. Die Angebote werden übersichtlich in chronologischer Reihenfolge aufgelistet und lassen sich nach unterschiedlichen Kriterien filtern. Die Detailansicht bietet zusätzlich ausführliche Informationen und Verlinkungen zu den Veranstaltungen.

Der Kalender ist unter www.beokalender.de erreichbar, lässt sich aber auch unkompliziert und kostenfrei in Internetseiten von Schulen und anderen Institutionen einbetten. „Ich würde mich freuen, wenn zahlreiche Schulen die Möglichkeit nutzen, den Kalender auf ihrer eigenen Internetseite einzubinden und ihren Schülerinnen und Schülern dort einen Überblick über die Angebote zur Berufsorientierung geben“, wirbt Petrauschke bei den Schulen für die Nutzung des Angebotes. Interessierte Schulen können sich bei Benjamin Josephs von der Kreis-Wirtschaftsförderung melden. Der beokalender ist eine Gemeinschaftsinitiative des Rhein-Kreis Neuss mit der IHK Mittlerer Niederrhein, den Kreishandwerkerschaften Niederrhein und Mönchengladbach, der Unternehmerschaft Niederrhein, der Regionalagentur Niederrhein, der Agentur für Arbeit Krefeld/Kreis Viersen, der Europäischen Fachhochschule, der FOM Hochschule in Neuss, der Hochschule Niederrhein, der MGconnect Stiftung (WFMG) sowie der Wirtschaftsförderungsgesellschaften in Krefeld und im Kreis Viersen.
Ergänzt wird das Angebot durch den „beocube“, ein quadratischer Kartonwürfel, auf dem der systematische Aufbau und die Vielfalt der Angebote dargestellt werden. Der beocube wird künftig von den Akteuren bei Gesprächen mit Unternehmen eingesetzt, um bei diesen für die Beteiligung an Projekten zur Berufsorientierung zu werben.

Kommentare sind geschlossen.