Auf zur Büchermesse!

Auf der Frankfurter Buchmesse treffen sich die Macher der Branche. Ob Verleger, Buchhändler, Agenten, Filmproduzenten, Autoren – jedes Jahr im Oktober kommen alle zusammen und lassen Neues entstehen. Denn die Frankfurter Buchmesse ist der weltweit bedeutendste Handelsplatz für Bücher, Medien, Rechte und Lizenzen.

Über 7.300 Aussteller aus 100 Ländern, mehr als 279.000 Besucher und rund 10.000 Journalisten. Der Ehrengast der Frankfurter Buchmesse nimmt jedes Jahr eine ganz besondere Stellung ein: In diesem Jahr ist es Frankreich. Die Geschichte der Frankfurter Buchmesse reicht zurück bis ins 15. Jahrhundert. Damals erfand Johannes Gutenberg nur wenige Kilometer von Frankfurt entfernt den Buchdruck. Bis ins 17. Jahrhundert blieb die Bedeutung Frankfurts als zentrale Buchmesse-Stadt Europas unbestritten. Im Zuge politischer und kultureller Umwälzungen ging diese Rolle im 18. Jahrhundert jedoch auf Leipzig über. 1949 lebte die frühneuzeitliche Tradition der Buchmesse in Frankfurt wieder auf. 205 deutsche Aussteller kamen vom 18. bis 23. September in der Frankfurter Paulskirche zur ersten Buchmesse der Nachkriegszeit zusammen. Fast 70 Messejahre später ist die Frankfurter Buchmesse die größte Buchmesse der Welt sowie Markenzeichen und Vorbild für internationale Kulturevents.

Besuchen Sie die Büchermesse am 14.10.2017 gemeinsam mit der Mayerschen:
Hin- und Rückfahrt im Reisebus, inkl. Eintrittskarte: Eintritt: 52,- €
Abfahrt: 6:45 Uhr, Mönchengladbach Überlandbahnhof bzw. 7:00 Uhr,  Rheydt Reisebushaltestelle Bahnhof
Rückfahrt: 18.00 Uhr ab Frankfurt Messe.

Eintrittskarten sind in den Mayerschen Buchhandlungen oder unter www.mayersche.de erhältlich.

Kommentare sind geschlossen.