Arbeitslosenquote im Rhein-Kreis Neuss wieder unter dem Bundesschnitt

Arbeitslosenquote im Rhein-Kreis Neuss wieder unter dem Bundesschnitt

Die Arbeitslosenquote im Rhein-Kreis Neuss liegt wieder unter dem Durchschnitt von Bund und Land. „Das zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, so Landrat Hans-Jürgen Petrauschke.

Wie die auch für den Kreis zuständige Agentur für Arbeit in Mönchengladbach gemeldet hat, liegt die Arbeitslosenquote an Rhein, Erft und Gillbach mittlerweile bei 5,7 Prozent. Im Bund beträgt sie 5,8, im Land 7,3 Prozent. Die Zahl der Arbeitslosen unter 25 Jahren sank im Kreis im Vorjahresvergleich von 3,8 auf 3,7 Prozent. „Jetzt müssen alle Anstrengungen unternommen werden, dass die Quote bei der boomenden Wirtschaft weiter sinkt”, fordert Petrauschke. Der heimische Arbeitsmarkt profitiere insgesamt von der guten wirtschaftlichen Gesamtlage, so der Landrat, der den Unternehmen und ihren engagierten Mitarbeitern für ihren Beitrag dazu dankte. Die niedrigste Arbeitslosenquote in der Region belege die hohe Standortqualität des Rhein-Kreises Neuss und seine gute Zukunftsfähigkeit. Die positive Entwicklung gelte es, auch in Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden, der Arbeitsagentur und dem Job-Center weiter zu unterstützen.