Gute Arbeit und kollegialen Einsatz gewürdigt

In einer Feierstunde haben die Verwaltung und der Personalrat der Stadt Bedburg die langjährigen Mitarbeiter Peter Schmitz, Theodor „Theo“ Schmitz, Albert-Josef Ferch und Thorsten Münchrath für ihre Arbeit und ihren kollegialen Einsatz für das Gemeinwohl der Stadt gewürdigt.

Theo Schmitz, der seine Arbeit in der Verwaltung aufnahm, als sie sich noch „Amt Königshoven in Harff“ nannte, kann nach 45 Jahren Arbeit im Bauhof der Stadt seit März den wohlverdienten Ruhestand genießen. Peter Schmitz, der als Hausmeister für die Stadt tätig war und sich als stellvertretende Vertrauensperson für Schwerbehinderte einsetzte, folgt ihm ab dem 1.4. ebenfalls in den Ruhestand. Zum 25jährigen Dienstjubiläum überreichte Fachdienstleiterin 1 – Personal, Organisation und Ratsangelegenheiten, Doris Stolz, Herrn Albert-Josef Ferch vom Bauhof der Stadt seine Jubiläumsurkunde für 25 Jahre Dienst für die Stadt Bedburg.

Auf der Erfolgsleiter nach oben klettert Thorsten Münchrath, der seine Ernennungsurkunde zum „Stadtinspektor“ nach erfolgreichem Abschluss eines Aufstiegslehrganges erhielt. Frau Stolz betonte, dass sie der Erfolg von Herrn Münchrath besonders freut, da er in seiner Fortbildung und mit der anschließenden Prüfung weitgehend „inhaltliches Neuland“ betreten habe.

Kommentare sind geschlossen.