Anna Schneider und Sophie Hinsen wurden Kreissieger

Strahlende Gesichter nach der Entscheidung beim Vorlesewettbewerb: Anna Schneider aus Neuss und Sophie Hinsen aus Rommerskirchen hatten die Nase vorn beim Kreisentscheid, der jetzt in der Neusser Stadtbibliothek stattfand. Sie vertreten den Rhein-Kreis Neuss demnächst beim Bezirkswettbewerb in Düsseldorf.

28 Sechstklässler aus dem Rhein-Kreis Neuss hatten dem Vorlesewettbewerb entgegen gefiebert. Sie hatten sich an ihren Schulen als beste Vorleser für den Kreisentscheid qualifiziert. Dabei lasen alle Kinder drei Minuten aus einem selbst gewählten Buch und anschließend weitere zwei Minuten aus einem für sie unbekannten Text.
Zum Schluss gab es für alle Mädchen und Jungen Urkunden und das Buch „Knietzsche – und das Hosentaschen-Orakel“ von Anja von Kampen. Die beiden Kreissiegerinnen Anna Schneider vom Gymnasium Marienberg Neuss und Sophie Hinsen vom Norbert-Gymnasium Knechtsteden freuten sich, die nächste Runde erreicht zu haben. Zur Belohnung für ihre außerordentlichen Leistungen erhielten sie das Buch „Die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt“ von Nicholas Gannon.
Sandra Martin vom Amt für Schulen und Kultur des Rhein-Kreises Neuss hatte den Kreiswettbewerb organisiert und überreichte die Preise und Urkunden an alle Teilnehmer. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels richtet den Wettbewerb auf Stadt-, Kreis- und Bezirks- und Landesebene in diesem Jahr zum 58. Mal aus. Bei dem Vorlesewettbewerb unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten machen bundesweit jedes Jahr rund 600.000 Kinder von mehr als 7.000 Schulen mit.

Kommentare sind geschlossen.