Anna Coogan zu Gast im Kultus

Am Dienstag, den 21.10. spielt Anna Coogan mit Willie B im Rahmen der Grevenbroicher Gitarrenwochen in der Kultus Songwriter Lounge. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, der Eintritt ist frei, Hutspenden sind willkommen.

Die musikalische Entwicklung der US Songwriterin Anna Coogan hat immer wieder überraschende Wendungen genommen. An der amerikanischen Westküste entwickelte die Songwriterin ihren „bittersweet Americana“ Stil, fand dann aber nach ihrer Übersiedlung nach Ithaka (New York State) schnell Anschluss an die Underground-Szene. Sie tauschte die akustische gegen eine elektrische Gitarre und fand mit Drummer und Basspedalspieler Willie B Schlagzeug und am Moog Basspedal den passenden Partner für ihr Operatic Rock Projekt.
Anna Coogan hat zu Beginn ihrer musikalischen Laufbahn am Salzburger Mozarteum Operngesang studiert, bevor sie ihren Weg als Singer/Songwriter einschlug und seitdem regelmäßig in den USA und Europa tourt. Ihr Songwriting wurzelt in der amerikanischen Folktradition. Sie fügt nun experimentelle Rock-Einflüsse hinzu und gibt ihrer Musik eine sphärische Note. Willie B kreiert mit Schlagzeug und Basspedal gleichzeitig Basslinien, Grooves und perkussive Klangmalereien. Das Duo inszeniert einen spannungsreichen Mix aus Rock-, Folk- und theatralischen Opernelementen, „… eine Kombination aus Anna Coogans drei-Oktaven-Sopran, Klangwelten aus elektrischen Gitarren und pointierten sozialen Ansichten, die ein auf persönlicher und politischer Ebene unangepasstes und zusammenhängendes Gebilde ergeben. Mitunter werden gar Vergleich zu Kate Bush, Yoko Ono und Freddy Mercury gezogen.

Kommentare sind geschlossen.