A46/A61 Autobahnkreuz Mönchengladbach-Wanlo: Abbruch eines Brückenbauwerkes

Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen, Regionalniederlassung Niederrhein, wird von Freitag (10.04.) 20 Uhr bis Montag (13.04.)  5 Uhr ein Brückenbauwerk im Autobahnkreuz Mönchengladbach-Wanlo (AK) abbrechen. Der Verkehr auf der A46 von Heinsberg kommend in Richtung Düsseldorf wird im AK Mönchengladbach-Wanlo auf die A61 geleitet und über die Anschlussstelle Mönchengladbach-Wanlo (15.2) in Richtung Düsseldorf (A46) umgeleitet. Der Verkehr von Düsseldorf (A46)  kommend in Richtung Heinsberg wird ebenfalls im AK Mönchengladbach-Wanlo auf die A61 geleitet und über die Anschlussstelle Mönchengladbach- Güdderath (14) in Richtung Heinsberg (A46) umgeleitet.
Außerdem wird von Mittwoch (08.04.) bis Freitag (10.04.) die Verbindungsrampe von Koblenz (A61) kommend auf die A46 in Fahrtrichtung Heinsberg gesperrt. Die  Umleitung erfolgt auch über die Anschlussstelle Mönchengladbach-Güdderath (14). Entsprechende Umleitungsbeschilderungen sind aufgestellt.

Die A61 wird ab 2017 zwischen dem Autobahndreieck Jackerath und dem Autobahnkreuz Mönchengladbach-Wanlo durch den Tagebau Garzweiler unterbrochen. Da die A46 dann mehr Verkehr aufnehmen muss, ist der Ausbau der A46  erforderlich.

Kommentare sind geschlossen.