9. Grevenbroicher Gitarrenwochen

9. Grevenbroicher Gitarrenwochen

Bereits zum neunten Mal veranstaltet der Fachbereich Kultur der Stadt Grevenbroich vom 29. September bis zum 30. November die „Internationalen Grevenbroicher Gitarrenwochen“. Kooperationspartner sind von Beginn an das „Café Kultus“ und die Musikschule des Rhein-Kreises Neuss. Als dieses Format 2009 aufsetzte, sollte es sich von vornherein nicht als klassisches Gitarrenfestival, wie es vielerorts gezeigt wird, gestalten. Vielmehr durften Rock, Jazz, Folk und Avantgarde in dieser Reihe Platz finden, um die Bandbreite der Gitarre als vielfältiges Crossover-Instrument zu zeigen.

Eintrittskarten für die Museumskonzerte gibt es ab sofort an der Museumskasse, in der Stadtbücherei und bei „schön & gut“ auf der Bahnstraße.

Freitag, 29.09.2017 um 20 Uhr
Susan und Martin Weinert – Synergy-Duo
Mit großer Hingabe und Leidenschaft beim Vortrag ihrer Werke öffnen die beiden Künstler mit ihrer faszinierenden Bühnenpräsenz dem Zuhörer weit die Türen zu der ganz eigenen Klangwelt, die sie mit ihren Kompositionen erschaffen.
Villa Erckens | Eintritt: 14 Euro

Freitag, 13.10.2017 um 20 Uhr
Dieter Bornschlegel – Psychedelic Freestyle Guitar
Eine Krautrock-Legende gastiert mit einem Solo-Konzert in der Villa Erckens. Dieter Bornschlegel beherrscht seine Gitarre wie kaum ein anderer. Er spielt sie fast wie ein Klavier mit einer Präzision und Schnelligkeit, die man weltweit nur selten sieht.
Villa Erckens | Eintritt: 10 €

Freitag, 20.10.2017 um 20 Uhr
Manfred Leuchter & Ian Melrose (Foto) – World Accordion meets Fingerstyle Guitar
Wie perfekt sich Manfred Leuchter und Ian Melrose ergänzen, zeigten sie bereits mit dem so treffend betitelten und von Publikum und Kritik gefeierten Debütwerk „Vis-à-Vis“.
Villa Erckens | Eintritt: 16 Euro

Dienstag, 24.10.2017 um 20 Uhr
Anna Coogan & Willie B – Operatic Rock-Duo from Ithaca/ New York
Die Songwriterin Anna Coogan wurde in Boston geboren, studierte Operngesang in Salzburg und entwickelte schließlich in der Alternative Country-Szene Seattles ihren eigenen „bittersweet americana“-Stil.
Café Kultus | Eintritt: Hutspende

Freitag, 3.11.2017 um 20 Uhr
Paintbox – Jazz
In den Kompositionen für Paintbox verbindet Bandleader Jonas Windscheid, der aus Grevenboich stammt, (Gitarre) eigensinnige Akkordfolgen und vertrackte Rhythmen mit traditionellen Jazzkonzepten.
Villa Erckens | Eintritt: 10 €

Freitag, 10.11.2017 um 20 Uhr
Richard Bargel & Fabio Nettekoven – Family Business
Richard Bargel ist ein innovativer deutscher Bluesmusiker von Rang. Seit 1970 unterwegs, zählt er hierzulande längst zu den Blues-Ikonen. Sein jetziger Bühnenpartner Fabio Nettekoven ist ein junger exzellenter Silde- und Labsteel-Gitarrist und zugleich Multi-Instrumentalist auf vielen weiteren Saiteninstrumenten.
Villa Erckens | Eintritt: 12 €

Sonntag, 12.11.2017 um 15.30 Uhr
Trio Sans Frontieres
Seit 28 Jahren musiziert der ehemalige Pressesprecher der Stadt Aachen Hans Poth mit Walter Spang zusammen, der die Gitarre als Dozent an der Musikschule des Rhein-Kreises-Neuss wiederum hauptberuflich spielt.
Villa Erckens | Eintritt: 6 Euro

Samstag, 18.11.2017 um 15 Uhr
Vorspiel der Gitarrenschüler der Musikschule Rhein-Kreis Neuss
Villa Erckens | Eintritt frei

Freitag, 24.11.2017 um 20 Uhr
Estrada Fado Group – Fado
Der seit kurzem in Grevenbroich lebende Portugiese Luis Delgado gründete 1977 mit seinem Bruder die Band „Os Atlanticos“, die bis heute europaweit tourt. In Deutschland entstand die Idee, ein Fado-Projekt der besonderen Art zu gründen. Als Gast-Sängerin wurde die aus Polen stammende examinierte Sängerin Dagmara Zajac verpflichtet.
Villa Erckens | Eintritt: 15 €

Donnerstag, 30.11.2017 um 20 Uhr
Benjamin Folke Thomas  – Folk
Ein Schwede, geboren im kältesten Winter der Geschichte auf einer kleinen Insel vor Götheborg. Ein Schwede voller Herz; Herz für Kurt Cobain, für Bob Dylan. Für traurige Typen mit Gitarre, sentimentale Helden mit Geschichten voller Schmerz, Emotionen und Tiefe.
Café Kultus | Eintritt: Hutspende

Für die Museumskonzerte wird ein günstiges Abonnement für 70 Euro angeboten. Die Abos gibt es an der Museumskasse oder unter kultur@grevenbroich.de. Alle Einzelkarten gibt es bei „Schön & Gut“, in der Stadtbücherei und in der Villa Erckens.

Kommentare sind geschlossen.