30. Ostereiermarkt im Kreismuseum Zons

Wer noch ein Ausflugsziel für das Osterwochenende sucht, kann den Ostereiermarkt im Kreismuseum in Dormagen-Zons besuchen. An drei Tagen zeigen hier mehr als 35 Künstler sehenswerte Kunstwerke auf zerbrechlichen Eierschalen. In diesem Jahr findet der traditionelle Ostereiermarkt des Kreismuseums bereits zum 30. Mal statt. Er öffnet seine Türen am Samstag, 26. März, und Sonntag, 27. März, sowie am Montag, 28. März, jeweils von 11 bis 18 Uhr.

Im Mittelpunkt des Ostereiermarktes stehen filigrane Eierschalen, gestaltet von Künstlern aus Deutschland und dem benachbarten Ausland. Mit ihren unterschiedlichen Techniken sorgen die Künstler für eine vielseitige Ausstellung: Sie zeichnen, malen, kratzen, fräsen, perforieren, batiken oder applizieren mit Strohpartikeln, Wachs, kleinsten Perlen, Seidenfäden oder getrockneten Blüten ihre Motive auf das Ei. Patchworkarbeiten sind ebenso zu sehen wie Eier aus Holz oder Keramik. Für Kinder wird eine kostenlose Kunstaktion angeboten: Der Künstler Jyrg Munter startet mit den Mädchen und Jungen eine „Eiersuche auf den Osterinseln“. Der Ostereiermarkt findet in Zusammenarbeit mit dem Verein der Freunde und Förderer des Kreismuseums Zons statt.

Der Eintritt beträgt 4 Euro für Erwachsene, 1,50 Euro für Kinder, Schüler, Studenten sowie 7 Euro für Familien. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.rhein-kreis-neuss.de/kreismuseum.

Kommentare sind geschlossen.